gio 06.09 2018

Vernissage - Moses & Taps™ - Alphabet

Dove

Kolly Gallery
Seefeldstrasse, 8008 Zurich

Quando

giovedì 06 settembre 2018
H 18:00

Quanto

free

„Die Person, die diesen Code beherrscht, ist ein Alphabet, wer den Code nicht beherrscht, ein Analphabet.“ – MOSES & TAPSTM, 2018.

Das Künstlerkollektiv Moses & TapsTM gehört zu den seltenen Künstler der Graffiti Szene, die trotz ihrer zahlreichen illegalen Aktionen und ihres kommerziellen Erfolges ihre Anonymität aufrecht erhalten haben. ALPHABETTM, so lautet der Titel ihrer neuen Ausstellung in der Zürcher Kolly Gallery, die vom 7. September bis zum 6. Oktober stattfindet.

Hinter dem eher generischen Titel verbirgt sich ein originelles Konzept, das der Schaffensweise von des Kollektivs genau entspricht – konzeptuell und originell. Das Kollektiv betrachtet das Alphabet als ein in sich geschlossenes System von Zeichencodes, das sie zu abstrahieren versuchen. Wie Graffiti durch ihre elementaren urbanen Codes und dem Stylewriting eine eigene visuelle Semiotik kreierte, zielen sie, durch ihre distinktive Art und Weise der Abstraktion von Graffiti, einen eigenen Code zu entwickeln, der sich wie eine Sprache stetig weiterentwickelt. Deshalb ist die Person die den Code von Moses & TapsTM beherrscht ein Alphabet und wer ihn nicht versteht ein Analphabet. Deshalb sollte der Code daher langzeitig und dauerhaft verfolgen, um ihn zu verstehen. Die Ausstellung bildet demzufolge nur eine Momentaufnahme dieser eigenständigen Signatur ab, der letztendlich verstanden wird oder eben nicht!

Die Ausstellung zeigt Kunstwerke aus den beiden ikonischen Serien IMAGE OF GRAFFITITM und SCRATCHITITM. Im Bezug auf die Serie IMAGE OF GRAFFITITM verfolgen MOSES & TAPSTM ein äusserst solides kreatives Konzept, welches im grundgenommen näher bei Kunst als bei Vandalismus liegt. Die Werkserie IMAGE OF GRAFFITITM hinterfragen, mittels visuellen Stilmitteln des traditionellen Graffiti, das Graffitisystem sowie dessen Wahrnehmung im Gesellschaftssystem. SCRATCHITITM nimmt Bezug auf die Vergänglichkeit – auf das ständige kommen und gehen. Der vielschichtige Vorgang des Malens und wieder Entfernens wird reflektiert und soll gleichzeitig eine Brücke, für das ästhetische Verständnis von Graffiti zur Graffiti Art, schlagen.

MOSES & TAPSTM sind die avantgardistischen Sonderlinge der Graffiti-Szene.

Mittlerweile hat ihre Bekanntheit die Landesgrenzen von Deutschland überwunden. Im Jahr 1994 begannen Moses und Taps unabhängig voneinander den öffentlichen Raum zu gestalten. Sie konzentrierten sich jeweils auf ihr gemeinsames Medium: Spraydosen, Farbe und Züge. Im Jahr 2007 gründeten sie das Künstler- kollektiv TOPSPRAYERTM. Seither erregten sie immer mehr Aufmerksamkeit durch ihre meist illegalen, genialen Interventionen und Werke im urbanen Raum. Deshalb werden sie immer öfters für institutionelle Ausstellungen angefragt. Nichtsdestotrotz arbeitet das Kollektiv nach wie vor anonym und stets illegal. Als konzeptuelle Arbeit im Bereich des traditionellen style writing, besprayte das Kollektiv zwischen 2008 und 2010 1000 Züge in 1000 Tagen weltweit. Daraus resultierte das Buch MOSES & TAPS. INTERNATIONAL TOPSPRAYERTM (2011). Darauf folgte eine limitierte Ausgabe einer weiteren Publikation mit dem Titel SAME SAMETM (2014). Ihre Studioarbeiten wurden u.a. in Moskau, Taipeh, Paris, San Francisco, Hambrug, Eindhoven und Zürich gezeigt.

Scritto da Zero Zurich