ven 25.01 2019

Dove

Häusler Contemporary
Stampfenbachstrasse, 8006 Zurich

Quando

venerdì 25 gennaio 2019
H 18:00 - 20:00

Quanto

free

Häusler Contemporary freut sich, die dritte Einzelausstellung von Brigitte Kowanz in Zürich anzukündigen und darin zwei neue Werktypen der Künstlerin vorzustellen. Zusammen mit ausgewählten jüngeren und früheren Arbeiten veranschaulicht die Präsentation eindrücklich, wie die Österreicherin Licht kontinuierlich als vielfältiges Instrument der Erkenntnis einsetzt, um damit auch über globalpolitische Phänomene nachzudenken.

Auf dieses Wechselspiel verweist der doppeldeutige Titel von Kowanz’ dritter Einzelausstellung bei Häusler Contemporary: “Matter of Reflection” vereint ausgewählte neue und einige ältere Werke der Künstlerin. Sie veranschaulichen, wie Kowanz ihre immersiven Lichtarbeiten als Reflexionsräume gestaltet und diese zunehmend mit gesellschafts- und globalpolitischen sowie kunsttheoretischen Botschaften auflädt.

Brigitte Kowanz ist seit 1997 Professorin an der Universität für angewandte Kunst in Wien. Sie wurde 2009 mit dem Grossen Österreichischen Staatspreis für Bildende Kunst ausgezeichnet und 2018 mit dem Deutschen Lichtkunstpreis. Schon 1984 war sie auf der Biennale in Venedig vertreten sowie 1987 auf jener in São Paulo und 1990 in Sidney. Ein weiterer Höhepunkt war ihre Präsentation im Österreichischen Pavillon der Venedig-Biennale 2017. Weltweit namhafte Institutionen besitzen Werke der Künstlerin und haben ihr in den letzten Jahren grosse Präsentationen gewidmet, so etwa das Zentrum für internationale Lichtkunst in Unna (2005), das Museum Moderner Kunst (MUMOK) in Wien (2010) oder das Museum der bildenden Künste Leipzig (2019). 2020 folgt eine Einzelausstellung im Museum Haus Konstruktiv in Zürich.