dom 03.02 2019

Dove

Moods
Schiffbauplatz, 8005 Zurich

Quando

domenica 03 febbraio 2019
H 19:00

Quanto

33.00 CHF

Contatti

Sito web

Das Schweizerisch-Georgische Festival “Close Encounters” bringt seit über zehn Jahren junge und etablierte MusikerInnen aus der Schweiz und Georgien zusammen. Zu hören gibt es aktuelle Musik, mit ProtagonistInnen aus den experimentellen Elektronikszenen beider Länder, mit improvisierenden MusikerInnen und mit einem Ensemble, das sich zwischen klassischer und zeitgenössischer Musik bewegt.

PROGRAMM

Teil 1
“Seltsame Lieder” -Instrumentale Lieder
Duo Kappeler / Zumthor & Mondrian Ensemble
„DURAB“, „Zagomir“, „Bruteske“ (2015)

Line-Up
Duo Kappeler Zumthor:, Vera Kappeler p/harmonium, Peter Conradin Zumthor dr, Mondrian Ensemble: , Ivana Pristašová violin, Petra Ackermann viola, Karolina Öhman cello, Tamriko Kordzaia p

Die Kompositionen von Peter Conradin Zumthor und Vera Kappeler sind im Auftrag des Mondrian Ensembles für das gemeinsame Projekt «Seltsame Lieder» entstanden. Wie im Titel schon anklingt, ist diese Musik eine Art Grenzgang zwischen vertrauter und fremder, volkstümlicher und streng klassischer Musik, verspielt und manchmal zum Weinen traurig.
www.kappelerzumthor.ch

Teil 2
“Mapping Debris”
Natalie Beridze & Mondrian Ensemble
Neue Kompositionen / Experimentelle Elektronische Musik

Line-Up
Natalie Beridze electronics, Mondrian Ensemble:, Ivana Pristašová violin, Petra Ackermann viola, Karolina Öhman cello, Tamriko Kordzaia, piano

“Mapping Debris”, ein Projekt für ein Klavierquartett und Elektronik, wurde eigens für das Mondrian Ensemble geschrieben. Die Stücke sind aus Sound- und Vocal-Samples entstanden, die ungebraucht auf der Harddisc der Künstlerin lagen. Diese Sound-Fetzen gleichen den Trümmern eines abgestürzten Flugzeugs, in welchen nur schwer eine komplexe Struktur zu erkennen ist und die erst beim analytischen Zusammensetzen wieder Sinn ergeben.
www.natalieberidzetba.bandcamp.com
www.mondrianensemble.ch

Teil 3
“Lightbulbs”
Duo Kordz / Zumthor
Experimentelle Club-Impro / Neue Kompositionen 2018, UA

Line-Up
Kordz electronics/keyb, Peter Conradin Zumthor dr

Der junge Georgisch-Schweizerische Komponist Kordz und der Schlagzeuger Peter Conradin Zumthor haben gemeinsam ein Set für Live-Elektronik und Schlagzeug ausgearbeitet. Welche Klänge elektronisch, welche akustisch erzeugt sind, das ist bei den beiden nicht immer ohne weiteres klar. Rhythmen aus Georgischer Volksmusik, elektronische Klangstrukturen und die Dynamik freier Improvisation treffen aufeinander und verknüpfen sich.
http://www.kordzmusic.com/