lun 12.08 2019

Stalag 17

Dove

Kino Filmpodium
Nüschelerstrasse, 8001 Zurich

Quando

lunedì 12 agosto 2019
H 20:45

Als im Nazi-Stammlager 17 diverse Fluchtversuche amerikanischer Kriegsgefangener fatal fehlschlagen, kommen die Übriggebliebenen zum Schluss, dass einer von ihnen ein Verräter ist. Der Schwarzhändler Sefton wird verdächtigt, schikaniert und ausgegrenzt.
“William Holden gewann mit seiner hyperangespannten Verkörperung des schlauen, zynischen Schufts, der sich zum Helden mausert, nicht nur an Beliebtheit, sondern auch den Oscar als Bester Darsteller. Davor war er ein feinfühliger, aber sanfterer Schauspieler gewesen, und selbst die Bandbreite der Verzweiflung, die er in Sunset Boulevard an den Tag legte, hatte das Publikum nicht vorbereitet auf die harschen Ecken und Kanten und die typisch amerikanische Macho-Energie, die er in dieser Rolle zeigte und die den Parts ähnelt, die Bogart in den frühen 40er-Jahren zu neuem Starruhm verhalfen. (…) Wilder hat sich bestimmt nochmals La grande illusion genau angesehen – Otto Preminger zieht hier eine Erich-von-Stroheim-Kommandantennummer ab.” (Pauline Kael, 5001 Nights at the Movies, Marion Boyars 1993)

In the Nazi POW camp Stalag 17, various escape attempts by imprisoned American airmen end in death, and the remaining inmates conclude that one of them must be a traitor. Black marketeer Sefton comes to be suspected, harassed and ostracized.
“William Holden’s hair-trigger performance as the crafty, cynical heel who turns into a hero won him a new popularity, as well as the Academy Award for Best Actor. He had been a sensitive but milder actor before, and even the despairing range he demonstrated in Sunset Boulevard hadn’t prepared audiences for the abrasive edge and distinctively American male energy he showed in this role, which is rather like the parts that catapulted Bogart to a new level of stardom in the early 40s. (…) It’s a safe bet that Wilder had taken a long look at La grande illusion – Otto Preminger does an Erich von Stroheim ‹Kommandant› number.” (Pauline Kael, 5001 Nights at the Movies, Marion Boyars 1993)

Drehbuch: Billy Wilder, Edwin Blum, nach dem Bühnenstück von Donald Bevan, Edmund Trzcinski
Kamera: Ernest Laszlo
Musik: Franz Waxman (ungenannt)
Schnitt: George Tomasini

Mit: William Holden (Sgt. J. J. Sefton ), Don Taylor (Lt. James Dunbar), Otto Preminger (Oberst von Scherbach), Robert Strauss ( Sgt. Stanislaus “Animal” Kuzawa ), Harvey Lembeck (Sgt. Harry Shapiro ), Richard Erdman (Sgt. “Hoffy” Hoffman), Peter Graves (Sgt. Frank Price ), Neville Brand (Duke )

116 Min., sw, Digital HD, E/d

Scritto da Zero Zurich