ven 25.05 2018 – sab 23.06 2018

Sweetuno - Choreography

Dove

Kolly Gallery
Seefeldstrasse, 8008 Zurich

Quando

venerdì 25 maggio 2018 – sabato 23 giugno 2018

Quanto

free

Dynamik, Ausgewogenheit, Eleganz und Bewegung, ergänzt durch eine freche Note „Street“, beschreiben Sweetunos kreatives Schaffen am besten!

Geschwungene Linien, dynamische Schwünge sowie ein kleiner tag sind hier und da bilden die ästhetische Grundlage von Sweetunos Bildern. Traditionelle Graffiticodes, Typografien und Buchstaben, die in den 90er Jahren verwurzelt sind, lösen sich in abstrakten Kompositionen urbaner Eleganz auf. Sweetunos kreative Faszination lag schon immer in der Erforschung verschiedener Ausdrucksformen von Schrift, Typografie und letztendlich Graffiti, die er mit Bewegungen und Körpersprache verbindet. Er lässt sich von Freiheit, Intuition und innerem Flow anleiten, um lebendige und ausdrucksstarke Bilder zu kreieren.

Neben seinem Engagement und seiner Leidenschaft für Graffiti ist Sweetuno Teil der Heidelberger, Mannheimer und Münchner Theaterkompanie und arbeitet als Schauspieler, Regisseur und Bühnenbildner. Während der täglichen Zusammenarbeit mit Tänzern und Schauspielern begann der Künstler vor kurzem, seine eigene Körpersprache, während dem Taggen und Sprühen, zu erforschen. Interessanterweise erschien ihm seine Körpersprache genau so wie ein Tanz choreografiert zu sein, weshalb er diese Ausstellung Choreography nannte.

Dank Sweetunos holistischer Denkensweise, ist seiner Ansicht nach nichts unmöglich und Graffiti kann überall existieren: entweder draussen auf der Strasse, in einem Museum oder gar im eigenen Wohnzimmer. 2006 schrieb er das erste Theaterstück über Graffiti mit dem Titel Sky is the Limit, das im Nationaltheater Mannheim aufgeführt wurde. Tatsächlich hat Sweetuno Graffiti auch ins Theater gebracht!

Cédric Pintarelli, aka Sweetuno, ist in Basel (CH) geboren und aufgewachsen. Seit einiger Zeit lebt und arbeitet er in Heidelberg (DE). Im Sommer 1989 schuf der Schweizer Graffitikünstler sein erstes Graffiti in seiner Nachbarschaft. Seitdem er schreiben lernte, war er von „Schrift“ fasziniert. Die Idee, dem Buchstaben einen eigenen Charakter und einen besonderen Stil zu geben, interessierte ihn schon in jungen Jahren und ist stets ein fesselnder Aspekt in seiner kreativen Praxis. Seit 2003 nimmt er seine künstlerische Arbeit sehr ernst, insbesondere nach der Zusammenarbeit mit Dare, seinem ersten und letzten Mentor, in der Ausstellung Subvision in Freiburg (DE). Seit 2008 werden Sweetunos Arbeiten regelmäßig in europäischen Städten wie Stuttgart, Venedig, Heidelberg, Stockholm und weiteren ausgestellt.

Scritto da Zero Zurich