lun 11.06 2018

Madeleine Dreyfus: Ein ziemlich jüdisches Leben

Dove

Volkshaus
Stauffacherstrasse, 8004 Zurich

Quando

lunedì 11 giugno 2018
H 19:30

Quanto

10.00 CHF

BUCHHANDLUNG IM VOLKSHAUS

Gespräch mit Buchpräsentation

Vera Saller spricht mit Madeleine Dreyfus über ihr kürzlich im Böhlau Verlag erschienenes Buch “Ein ziemlich jüdisches Leben – SäkulareIdentitäten im Spannungsfeld interreligiöser Beziehungen.

Dieses Buch gibt Einblick in die Komplexität heutiger jüdischer Zugehörigkeiten. Die Autorin fächert dafür zunächst die religionsgesetzlichen, historischen sowie sozial- und kulturwissenschaftlichen Grundlagen auf. Im Mittelpunkt stehen sodann Auszüge aus Gesprächen mit in der deutschsprachigen Schweiz lebenden Personen, die aus „gemischten“ Beziehungen stammen oder in solchen leben und ihr Jüdischsein an die nächste Generation weitergeben wollen. Fragen zum Übertritt kommen ebenso zur Sprache wie Nachwirkungen der Shoah und das Verhältnis zur Religiosität, die allerdings für das Zugehörigkeitsgefühl keine Rolle zu spielen scheint.

Mit den Mitteln der Psychoanalyse als Instrument der Sozialforschung gelingt es der Autorin, die alltagspraktische Lebensrealität der InterviewpartnerInnen auf überzeugende Weise mit theoretischen Erkenntnissen zu verbinden.

Das ist eine Veranstaltung in unserer Reihe “Psychoanalytische Literatur im Gespräch”, organisiert von Thomas Merki, Dani Meili und der Buchhandlung im Volkshaus.

Scritto da Zero Zurich