mer 14.11 2018

Wissen in Gesellschaft #16

Dove

Cabaret Voltaire
Spiegelgasse, 8001 Zurich

Quando

mercoledì 14 novembre 2018
H 18:30 - 20:00

KOMIK UND SUBVERSION – EIN MYTHOS?

Vortrag & Gespräch
mit PROF. DR. UWE WIRTH, Universität Giessen
PROF. DR. SYLVIA SASSE, Universität Zürich & ZGW

Die einen sagen, das Lachen boomt, weil Autokraten keinen Humor haben. Das trifft zumindest auf Putin und Erdogan zu. Die anderen meinen: “Die politische Satire ist in der Krise, seit eine Karikatur im Weißen Haus sitzt”. Was soll Satire noch bewirken können, wenn die Realität selbst schon überzogen, obszön und absurd ist.

Und was ist mit dem Lachen selbst? Ist es, wie der russische Philosoph Michail M. Bachtin einst behauptete, der grösste Revolutionär? Oder ist es auch ein Instrument, zur Stabilisierung von Macht?

Uwe Wirth, Herausgeber des Interdisziplinären Handbuchs “Komik”, geht in seinem Vortrag dem Mythos des Lachens und der Komik als Instrument von Subversion nach. Er fragt mit Antonio Negri und Sigmund Freud, ob Satire, Witz und Humor noch immer als jene “Gegenmacht” gelten, die es ermöglichen sollen, sich gegen übermächtige Strukturen aufzulehnen und diese zu unterwandern. Wo, wie und warum finden heute noch subversive Formen der Komik Einsatz? Es folgt ein Gespräch mit Sylvia Sasse.

Uwe Wirth ist Professor für Literatur- und Kulturwissenschaft an der Justus-Liebig-Universität Giessen. Er ist bekannt geworden mit seinen Büchern zur Performativität und Performanz, zum Dilettantismus und zur Dummheit. 2017 hat er das Interdisziplinäre Handbuch “Komik” herausgegeben.

Sylvia Sasse ist Professorin für Slavistische Literaturwissenschaft an der UZH. Zu ihren Forschungsinteressen gehört neben Literatur und Recht, Theater und Performance Art auch das Lachen, insbesondere die Konzeption des Lachens bei Michail M. Bachtin.
Eine Veranstaltung des ZENTRUM “GESCHICHTE DES WISSENS”.

Scritto da Zero Zurich