gio 29.08 2019

Weltklasse Zürich

Dove

Letzigrund Stadion Zürich
Badenerstrasse, 8048 Zurich

Quando

giovedì 29 agosto 2019
H 17:00

Quanto

25.00 - 195.00 CHF

Contatti

Sito web

Die Vorbereitungen auf das Leichtathletik-Highlight im Stadion Letzigrund sind in vollem Gange – nicht nur in der Organisation, auch bei den Top-Athleten. Die Saison ist für einige Stars bereits gestartet und die ersten Qualifikations-Punkte auf der #RoadToTheFinal wurden verteilt.

Wer bei Weltklasse Zürich an den Start gehen möchte, der muss sich wie in den letzten beiden Jahren qualifizieren. Bei insgesamt zwölf Qualifikations-Meetings der IAAF Diamond League gilt es möglichst viele Punkte zu sammeln. Die besten Athleten erhalten in der jeweiligen Disziplin einen Startplatz beim Final. Hier zählt nur der Sieg im Rennen um den Titel “Diamond League Champion 2019”. Bei Weltklasse Zürich werden 16 Final-Disziplinen ausgetragen und die Sieger mit der begehrten Diamond Trophy sowie einem Preisgeld in Höhe von 50’000 Dollar ausgezeichnet. Der zweite Final mit den übrigen 16 Disziplinen findet eine Woche später in Brüssel statt. Alle 32 Trophies werden aktuell bei unserem Partner Conica hergestellt. Am Ende des Artikels geben wir einen exklusiven Einblick in die Produktion.

Bei den IAAF Diamond League Meetings in Doha und Shanghai wurden die ersten Punkte vergeben. Mit Ausnahme des Frauen Dreisprungs waren alle Disziplinen von Weltklasse Zürich bisher einmal vertreten. Dabei sorgte unter anderem Sprinter Noah Lyles mit seinem 100m-Sieg in Shanghai für Aufsehen. Der rappende US-Amerikaner lag bei Streckenhälfte noch weit zurück, flog dann jedoch förmlicher an seinen Konkurrenten um 60m-Weltrekordler Christian Coleman vorbei. Bereits 2018 begeisterte Lyles das Zürcher Publikum mit seinem Sieg über 200m und anschliessenden Tanzeinlagen.

Mit besonderer Spannung erwartet wird die Saison der Männer über 400m Hürden. In Shanghai setzte sich der zweitschnellste Langhürdenläufer aller Zeiten Abderrahman Samba gegen den 21-jährigen Rai Benjamin durch, der als Nummer vier der ewigen Welt-Bestenliste erstmals eine Saison in der IAAF Diamond League bestreitet. Bei den beiden letzten Finalrennen in Zürich gewann Kyron McMaster vor Welt- und Europameister Karsten Warholm, deren erste Saisonrennen in der IAAF Diamond League noch ausstehen. Als einziger Vorjahressieger von Weltklasse Zürich hat Speerwerfer Andreas Hofmann bisher einen Saisonsieg auf der Habenseite.

Scritto da Zero Zurich