ven 17.01 2020 – dom 19.01 2020

Spezialmaterial Weekender 2020

Dove

Club Zukunft
Dienerstrasse, 8004 Zurich

Quando

venerdì 17 gennaio 2020 – domenica 19 gennaio 2020
H 23:55 - 07:00

Quanto

25.00 - 45.00 EUR

Freitag 17. Januar
Plaid Live A/V (Warp Records, UK)
Siegwart (Lustpoderosa, ZH)
Knob (Spezialmaterial, ZH)

Samstag 18. Januar
Autarkic Live (Disco Halal, Höga Nord Records, ISR)
Vladimir Ivkovic (Offen Music, Salon des Amateurs, D)

Spezialmaterial ist eine Institution des Zürcher Nachtlebens und seit mehr als 17 Jahren ein zuverlässiger Indikator für ein anspruchsvolles, vorwärtsdenkendes und mutiges musikalisches Programm. An unterschiedlichen Orten dieser Stadt, aber auch schon lange und regelmässig in unserem Club. Gut so, meinen wir, denn die Spezialmaterial-Reihe fügt der musikalischen Identität der Zukunft immer wieder aufs Neue spannende Facetten hinzu. Früh im symmetrischen Jahr 2020 möchten wir dieser Tatsache einen Weekender widmen, der alte Wegbegleiter und inspirierende Neuentdeckungen zusammenbringt, um ein Abbild des Spezialmaterial-Ethos zu liefern. Zum einen wäre da der wichtige Fokus auf Livemusik für den Clubkontext. Immer wieder waren herausragende und an der Speerspitze der elektronischen Musik agierende Liveacts wie Actress, Jon Hopkins oder Andy Stott zu Gast. Um dieser Tradition gerecht zu werden, spielen die Briten von Plaid am Freitag live und am Samstag besucht uns der aus Israel stammende Autarkic. Plaid sind, neben Autechre oder Aphex Twin, sicherlich zwei der wichtigsten Vertreter des Genres, das in vergangenen Zeiten noch am ehesten IDM genannt wurde. Im Laufe der Jahre hat sich ihre Praxis aber noch wesentlich aufgefächert und beinhaltet sowohl die Arbeit an Filmsoundtracks als auch Kollaborationen mit Sängerinnen wie Björk oder Ausflüge in andere künstlerische Kontexte. Den musikalischen Rahmen an diesem Abend werden die beiden Zürcher Spezialmaterial-Weggefährten Knob und Siegwart liefern. Der aus Tel Aviv stammende Autarkic wiederum wird am Samstag seine Definition eines neuen Wave-Sounds präsentieren, der tanzbar, ein bisschen düster und hoffnungsvoll zugleich klingt. Unterstützung bekommt er vom Salon des Amateurs-Resident Vladimir Ivkovic, der schon alleine, gemeinsam mit Lena Willikens oder im Duo mit Ivan Smagghe bei uns zu Gast war und mit seinem schamanischen Trance der Entschleunigung sicherlich das optimale Pendant zum Liveact von Autarkic darstellen wird. Zwei Abende Spezialmaterial im Januar 2020. Zwei Abende für inspirierende und intensive musikalische Innovation.

Scritto da Zero Zurich