gio 15.10 2020

Whatever "Love" Means

Dove

Zirkusquartier Zürich
Flurstrasse, 8047 Zurich

Quando

giovedì 15 ottobre 2020
H 20:00

Quanto

15.00 - 25.00 CHF

LAB Junges Theater Zürich
Stückentwicklung mit Jugendlichen

Ist Liebe ein unbeschreibliches Gefühl oder eine gesellschaftliche Konstruktion? Woher kommen unsere Vorstellungen von DER Liebesbeziehung? Die jungen Spieler*innen des LAB suchen mit Hilfe von feministischen Comics, Expert*innen von alternativen Beziehungsmodellen und dem eigenen Erleben nach möglichen Antworten. Sie nehmen die bekanntesten Love-Songs unter die Lupe, besetzen die romantischsten Filmszenen um, reisen zu den Ursprüngen von heutigen Normen und erklären die Liebe zu einem Gebilde, an dem ständig weiter gebaut werden muss.

Mit Szenen aus “Der Ursprung der Liebe” von Liv Strömquist.
Dauer rund 80 Minuten. Ab 12 Jahren

Mit Balz Spengler, Lara Durtschi, Anna Elena Rufer, Svenja Duscha, Lisa Schöpflin, Ninon Lanthenaume, Michael Fehrenbach, Hannes Krummenacher, Helena Schwarz, Laurent Vonau, Alessandro Kuhn, Maxine Stiefel, Yannik Aebi, Martin Shen, Levin Geser

Theaterpädagogik Elina Wunderle
Dramaturgie Philippe Heule
Bühnenbild Lukas Schmocker
Kostüme Nicole Müller und Božena Čivić
Musik Andrina Bollinger
Projektleitung Deborah Imhof
Assistenz Lisa Weltzin

Kostümassistenz Rahel Renggli

LAB Junges Theater Zürich
Das LAB ist ein Netzwerk von jungen Theaterprofis, das Jugendlichen von 14 bis 24 Jahren vielfältige Theaterkurse und Projekte anbietet. LAB steht für TheaterLABor, es schafft Zeit für Inhalte und Raum für Spiel, wildes Herumspinnen, Improvisation, Körpereinsatz und intensives Reden und Nachdenken. Das Ziel ist es, gemeinsam mit Jugendlichen unsere Kultur und die Welt, in der wir leben, zu erforschen und mit unseren Beziehungen zu ihr zu experimentieren. Wahrnehmen, was genau geschieht und neue Entwürfe erschaffen. Das LAB öffnet einen unverbrauchten Spiel-, Denk- und Erfahrungsraum, in dem sich junge Ensembles auf Zeit bilden und sich neue Formate und Themen langfristig entwickeln können.

Aufgrund der aktuellen Lage gilt im Publikum Maskenpflicht und es ist kein Einlass ohne vorhergehende Registrierung möglich. Es gelten die Regeln des BAG. Änderungen vorbehalten.

Scritto da Zero Zurich