sab 07.11 2020

Wagenvarieté

Dove

Zirkusquartier Zürich
Flurstrasse, 8047 Zurich

Quando

sabato 07 novembre 2020
H 18:30

Quanto

10.00 - 30.00 CHF

Kuratiert von Varieté Triche & Zauberart
Winterromantik im Zirkusquartier

Lasst euch in eine unglaubliche Atmosphäre entführen und geniesst in individuell gestalteten Zirkuswagen kurze Programme unterschiedlichster Künstler*innen. Stärkt euch zwischendurch unter zauberhaftem Lichterglanz mit Glühwein und leckerem Essen.

Um 18:30 öffnen Küche und Bar und ihr werdet von dem charmanten Conférencier Jamil Tafazzolian begrüsst. Er wird euch in Gruppen zu maximal 13 Personen durch den gesamten Abend führen. Um 19:30 starten die ersten Shows und jede der Gruppen zieht von Zirkuswagen zu Zirkuswagen oder geniesst zwischendurch Leckeres aus dampfenden Töpfen oder den süffigsten Glühwein Zürichs.

Folgende Künstler sind am Wagenvarieté 2020 zu treffen:

Gregor Schaller: Es gibt lustige Clowns, und es gibt doofe Clowns… und dann gibt es noch Gregor. Gregor ist der schräge Vogel, der während des Fluges mit dem Absturz liebäugelt. Er flirtet mit dem Miserablen, dem Flop und dem Versagen. Der Komiker spielt seine Figuren mit viel Feingefühl und erzeugt so die nötige Nähe zum Publikum. Langsam setzt die Verwandlung ein und steigert sich vom Absurden ins Groteske.

Florian Butsch: Zusammen mit Gregor Schaller zeigt Florian Butsch kurze Auszüge aus dem absurden Stück «Das Stück mit dem lustigen Namen». Der Titel beisst sich in den Schwanz und verpufft in spielerischem Unsinn. Er verrät uns gleich, dass es in diesem Stück um das Spiel mit der Sprache geht. Durch Spielen mit Worten und der Vorstellungskraft werden Figuren und Welten erschaffen, die Sprache als phantastisches Phänomen wird untersucht. Was ist Wahrheit und was Lüge?

Isabelle la Belle: Isabelle la belle kann nicht tanzen und singen. Nicht einmal einen Elefanten kann sie zersägen. Doch das Publikum verliebt sich in sie. Mit Freude am Experimentieren gibt sie Tanzeinlagen, Gedichte und viel Klamauk zum Besten. Endgültig absurd wird es, wenn sie ihren besten Freund vorstellt, der Elefant, welcher ebenfalls löchrige Strumpfhosen trägt.

imKubik: Die drei Improkünstler von Kubik verwandeln die Leere auf der Bühne im Handumdrehen zu einem wahrhaftig greifbaren und dreidimensionalem Gebilde, welches das Publikum und das imKubik-Trio selbst jedes Mal von neuem fasziniert. Jeder noch so unbedeutende Moment wird ausgekostet, und das mit einer Energie und Reizüberflutung, wie es nicht einmal das neuste Fernsehprogramm bieten kann. Tausend magische Momente, neue Welten und unvergessliche Charaktere… alles im Moment gemeinsam kreiert.

Zugluft: Zugluft spielt aus den Fugen geratene Volksmusik fürs 21. Jahrhundert! Mit Akkordeon, Violine und Klarinetten entführen Zugluft ihre Hörer in ein turbulentes Kopfkino. Mit Andrea Kirchhofer und Jonas Guggenheim.

Aufgrund der aktuellen Lage gilt während der gesamten Veranstaltung Maskenpflicht und es ist kein Einlass ohne vorhergehende Registrierung möglich. Es gelten die Regeln des BAG.

Scritto da Zero Zurich