dom 04.07 2021

Go Go Othello

Dove

Fabriktheater, Rote fabrik Zürich
Seestrasse, 8038 Zurich

Quando

domenica 04 luglio 2021
H 18:00 - 19:15

Quanto

15.70 - 36.10 CHF

von Manaka Empowerment Prod.

I think I should be able to talk about anything on stage, I shouldn’t be confined to roles and shows that only talk about race, prejudice and how much black people are suffering.

An der Schnittstelle von Stand-up Comedy, Performance, Videokunst, Tanz und Konzert sucht Ntando Cele nach Identität und Authentizität in den Lebensgeschichten schwarzer Künstlerinnen von gestern und heute. Im ambivalenten Ambiente eines Nachtclubs hinterfragt sie – begleitet am Keyboard von Simon Ho – das Fortbestehen von rassistischen Stereotypen in der Kunstwelt und erforscht den schwarzen Frauenkörper im Licht von Exotik, Begehrlichkeit und Ausbeutung. Anhand der Rolle des Othello, traditionell von weissen Schauspielern gespielt, steckt sie den Rahmen ab, der einer schwarzen Künstlerin auf unseren Sprechtheater-Bühnen zugestanden wird. Wenn ein schwarzer Schauspieler nicht einmal Othello spielen darf, auf welches Engagement soll dann eine schwarze Schauspielerin hoffen?

Performance Ntando Cele
Konzept / Idee / Ko-Regie Ntando Cele / Raphael Urweider
Text Raphael Urweider
Komposition/ Live Musik Simon Ho
Komposition / Loops / Beats Michael Sauter
ChoreographieChera Mack
Lichtdesign / Technik Maria Liechti
Tontechnik Valerio Rodelli
Kostüm Rudolf Jost
Kostümassistenz Isabela Gygax
Ankleiderin Faten Alabbas
Bühne Beni Küng
Bühnenassistenz Jacqueline Weiss
Übersetzung Übertitel Englisch-Deutsch Raphael Urweider
Regieassistenz / Übertitelung Sandro Griesser
Outside Eye Video Phoebe Boswell
Outside Eye Text Myah Jeffers
Outside Eye Kontext Izabel Barros
Fotos Janosch Abel
Grafik Lopetz Büro Destruct
Videoaufzeichnung / Trailer Jost Nyffeler
Diffusion Théâtre Vidy-Lausanne.
Produktionsleitung Boss & Röhrenbach
Produktion Manaka Empowerment Prod.
Koproduktion Schlachthaus Theater Bern, Théâtre St-Gervais Genève, Théâtre Vidy-Lausanne, Kaserne Basel (Expedition Suisse)

Scritto da Zero Zurich