mar 11.01 2022

Nora oder ein Altenheim

Dove

Gessnerallee Zürich
Gessnerallee, 8001 Zurich

Quando

martedì 11 gennaio 2022
H 20:00 - 21:00

Quanto

15.00 - 35.00 CHF

Foto di Myra Wallraff

Annina Machaz und Mira Kandathil holen Henrik Ibsens bekannteste Frauenfigur in die Gegenwart und versetzen sie ins Senior*innenheim. Wie im Puppenhaus, in dem die Originalfigur in der Institution Ehe gefangen ist, mangelt es auch hier im Senior*innenheim nicht an starren Strukturen und Bevormundung. Aber mit dem Motto «nothing to lose – nothing to expect» tut sich auch ein Möglichkeitsraum auf: Kann der Mensch hier, befreit von Normen und Verpflichtungen, endlich ausleben, was er immer schon wollte? Zwischen Kuchenduft und Kühlschrank, behaglichem Kaminfeuer und eisigem Schneegestöber wird das Publikum mit vielfältigen Fantasien über eine für alle mögliche Zukunft konfrontiert: dem Altenheim. Die Noras stecken den Kopf nicht in den Sand, dafür aber in den Kühlschrank.

Künstlerische Leitung, Autorinnen und Performerinnen: Annina Machaz und Mira Kandathil
Management: Kathrin Veser / It’s The Real Thing Studios
Lichtdesign: Benjamin Hauser
Lichttechnik: Lukas Sander
Sounddesign: Stefan Schneider
Soundtechnik: Florina Diemer
Songs: Sebastian Pagel
Kamera und Schnitt: Ari Zehnder, Nathalie Kamber und Janos Mehnberg
Konstruktion Pyrotechnik: Urs Bruderer

Co-Produktion: Schlachthaus Theater Bern, Gessnerallee Zürich, Freischwimmen und SOPHIENSÆLE Berlin
Unterstützt von Stadt Zürich Kultur, Migros Kulturprozent

Scritto da Zero Zurich