mer 06.12 2017

Dove

Museumsgesellschaft und Literaturhaus
Limmatquai, 8001 Zurich

Quando

mercoledì 06 dicembre 2017
H 19:30

Quanto

12.00 - 20.00 CHF

Lesung und Gespräch – Moderation: Christoph W. Bauer

Paul Nizon,1929, gehört zu den grossen europäischen Autoren der deutschsprachigen Nachkriegsliteratur. Wenn er zu erzählen beginnt über Leben und Werk, so geht es immer auch um lebendige Literaturgeschichte: Elias Canetti war sein Trauzeuge, Siegfried Unseld sein Verleger, Frisch und Dürrenmatt seine Freunde, Bachmann, Grass, Handke und Bernhard Autorenkollegen auf Augenhöhe. «Die Republik Nizon» (Haymon 2017, die Gespräche führte Philippe Derivière, aus dem Französischen von Erich Wolfgang Skwara) erlaubt einen tiefen Einblick in Paul Nizons Leben, das er bedingungslos in sein Schreiben investiert hat. Das Gespräch mit dem Autor führt der Lyriker und Romancier Christoph W. Bauer, der auch das Nachwort zu dem Buch beigetragen hat.