Hauser & Wirth Zürich

Contatti

Hauser & Wirth Zürich Limmatstrasse , 270
Zurich

Orari

  • lunedi 11–18
  • martedi 11–18
  • mercoledi 11–18
  • giovedi 11–18
  • venerdi 11–18
  • sabato 11–17
  • domenica chiuso

Si prega di verificare sempre
l'attendibilità delle informazioni fornite.

Scritto da Zero Zurich il 28 luglio 2017
Aggiornato il 16 novembre 2017

Hauser & Wirth zählt zu den weltweit führenden Galerien für zeitgenössische Kunst und verfügt über Standorte in Zürich, London und New York. Neben der Vertretung von über 40 etablierten und aufkommenden Künstlern, arbeitet die Kunstgalerie eng mit den Nachlässen von Eva Hesse, Allan Kaprow, Lee Lozano und Jason Rhoades sowie der Henry Moore Family Collection zusammen.

Hauser-Wirth-Zurich-David-Smith-4

Hauser & Wirth Zürich wurde von ihren Leitern Ursula Hauser, Manuela Wirth und Iwan Wirth 1992 gegründet. Seit 1996 ist sie im Gebäude der ehemaligen Löwenbräu-Brauerei untergebracht, neben anderen Galerien für zeitgenössische Kunst, der Kunsthalle Zürich und dem Migros Museum. Im September 2010 sind die Ausstellungsräume für die Dauer des grossen Umbaus der Löwenbräuareals in das temporäre Kunstzentrum Hubertus Exhibitions in Albisrieden umzogen, die mit einer Ausstellung von Subodh Gupta eröffnet wurden.

A 1219623
A 1219623

2003 kam es zur Gründung von Hauser & Wirth London mit Sitz in einem historischen, von Sir Edwin Lutyens 1922 als Zweigstelle der Midland Bank entworfenen Gebäude in der Londoner Straße Piccadilly. Im Herbst 2006 ließ sich Hauser & Wirth mit einem gemeinsam genutzten Galerieraum in der Old Bond Street nieder, in dem jedes Jahr mehrere Ausstellungen veranstaltet wurden, darunter eine Ausstellung von Francis Picabias Akten und eine von Zaha Hadid Architects gestaltete Henry Moore-Ausstellung. Neben den permanenten Ausstellungsräumlichkeiten betrieb Hauser & Wirth vom 2005 bis 2007 in Londoner East End eine riesigen Projektkomplex. Hauser & Wirth Coppermill zeigte Ausstellungen von Martin Kippenberger, Dieter und Björn Roth, Christoph Büchel und Martin Creed. Ein dritter Standort an der Savile Row in London wurde im Oktober 2010 mit einer fantastischen Ausstellung von Louise Bourgeois “The Fabric Works” kuratiert von Germano Celant eröffnet. Die rund 140 Quadratmeter aussergewöhnlicher Fläche bieten besonders für monumentalere Ausstellungen und Installation Platz.

Im September 2009 wurde mit “Yard”, einem bahnbrechenden Environment, das zuerst 1961 von Allan Kaprow, dem äußerst einflussreichen amerikanischen Künstler, bekannt als Erfinder der “Happenings”, geschaffen wurde, in der 32 East 69th Street Hauser & Wirth New York eröffnet.

Hauser & Wirth ist jede Saison Mitherausgeber einer international vertriebenen Reihe bedeutender und vielfältiger Künstlerbücher und Monographien, in denen die Urwünsche der Künstler in gedruckter Form verwirklicht werden.

salondhiver1

KünstlerInnen der Galerie:
Rita Ackermann, Ida Applebroog, Phyllida Barlow, Hans Arp, Louise Bourgeois, Mark Bradford, Christoph Büchel, Martin Creed, Berlinde De Bruyckere, Ellen Gallagher, Isa Genzken, Leon Golub, Dan Graham, Rodney Graham, Subodh Gupta, Philip Guston, Mary Heilmann, Eva Hesse, Andy Hope 1930, Roni Horn, Thomas Houseago, Pierre Huyghe, Matthew Day Jackson, Richard Jackson, Rashid Johnson, Josephsohn, Allan Kaprow, Mike Kelley, Rachel Khedoori, Bharti Kher, Guillermo Kuitca, Maria Lassnig, Zoe Leonard, Lee Lozano, Anna Maria Maiolino, Takesada Matsutani, Fabio Mauri, Paul Mccarthy, Fausto Melotti, Henry Moore, Ron Mueck, Caro Niederer, Christopher Orr, Djordje Ozbolt, Lygia Pape, Michael Raedecker, Jason Rhoades, Pipilotti Rist, Dieter Roth, Anri Sala, Wilhelm Sasnal, Mira Schendel, Christoph Schlingensief, Roman Signer, Anj Smith,David Smith, Monika Sosnowska, Diana Thater, André Thomkins, Philippe Vandenberg, Ian Wallace, Mark Wallinger, Jack Whitten, Zhang Enli, David Zink Yi, Jakub Julian Ziolkowski