Do 13.05 2021

Premiere - Die Geschichte vom Soldaten

Wo

Opernhaus Zürich
Falkenstrasse, 8008 Zurich

Wann

Donnerstag 13 Mai 2021
H 19:00

Wie viel

60.00 CHF

Foto di T+T Fotografie / Toni Suter + Tanja Dorendorf

Igor Strawinsky (1882-1971)
Ein Bühnenstück zu lesen, zu spielen und zu tanzen
Text von Charles Ferdinand Ramuz

Inszenierung Andreas Homoki, Ausstattung Jeannette Seiler, Lichtgestaltung Franck Evin, Dramaturgie Claus Spahn
Teufel / Erzähler Martin Zysset
Soldat / Erzähler Ruben Drole
Mitglieder der Philharmonia Zürich

In deutscher Sprache.

Igor Strawinskys Geschichte vom Soldaten ist nur für einen Erzähler, zwei Schauspieler und sieben Musiker komponiert, aber ein musiktheatralisches Meisterwerk. Uraufgeführt wurde es 1918 in Lausanne, die Entstehungsgeschichte ist eng mit der Schweiz verbunden. Strawinsky entwickelte in den Jahren seines Schweizer Exils gemeinsam mit dem Dirigenten Ernest Ansermet und dem Dichter Charles Ferdinand Ramuz die Idee eines Theaters der bescheidenen Mittel, das als Wanderbühnenformat auf Märkten und in schlichten Sälen aufgeführt werden sollte. Die Geschichte vom Soldaten bewegt sich in der Form zwischen Märchenerzählung, Moritatenvortrag, Schauspiel und Instrumentalkonzert und brilliert durch virtuos konturenscharfe Musik, schlaglichtartiger Theatralik und Momente berührender Poesie. Andreas Homoki inszeniert das einstündige Werk auf einer leeren Spielfläche vor dem Eisernen Vorhang mit nichts als zwei Stühlen, expressivem Licht, grossartigen Darstellern, hochvirtuosen Musiker*innen und ganz viel Fantasie.

Geschrieben von Zero Zurich