lun 24.02 2020

Bernhard Cinéma

Dove

Bernhard Theater
Sechseläutenplatz, 8001 Zurich

Quando

lunedì 24 febbraio 2020
H 19:00

Quanto

15.00 CHF

Die alten TV-Schmöker auf der Leinwand des Bernhard Theaters.

Bald ist es 77 Jahre her, dass ein Baselbieter Schauspieler im Tanzhaus Esplanade am Bellevue sein Theater eröffnete: Rudolf Bernhard.

Er leitete das Haus 20 Jahre lang und stand selber noch bis 5 Tage vor seinem Tod auf der Bühne. Zusammen mit Schaggi Streuli, Alfred Rasser, Zarli Carigiet und vielen anderen förderte er das Volkstheater. Später begeisterten Ruedi Walter, Margrit Rainer, Paul Bühlmann, Jörg Schneider, Ines Torelli und Walter Roderer die Menschen im Bernhard Theater.

In vielen Familien versammelte man sich am Samstag Abend in der Stube vor dem Fernseher und schaute gemeinsam die Theateraufführungen aus dem Bernhard Theater an. Ein paar Prunktstücke aus dieser Zeit haben wir aus dem Staub gebuddelt und präsentieren einmal monatlich die Bernhard-Stars der vergangenen Zeiten auf der Leinwand.

Das Bernhard Theater wird zum Bernhard Cinéma!

Hurra en Bueb

Ein Tingeltangel-Künstler kommt unversehens zu einem “Adoptivpapi” und löst in dessen Familie ein heilloses Chaos aus. Denn der Sohn ist älter als sein Vater…

Kantonsrat Bitterli (Nicolai Mylanek) und seine Frau (Margrit Rainer) möchten partout Grosseltern werden und setzen ihre Tochter und deren Mann Doktor Waldemar Bless (Inigo Gallo) unter Druck. Waldemar hat in längst vergangenen Zeiten einen unehelichen Fridolin Fingerbeeri (Ruedi Walter) seinen ehelichen Namen gegeben. Gesehen hat er in allerdings nie. Der verlorene und mittlerweile angegraute Sohn taucht eines Tages plötzlich bei Waldemar auf. Da Waldemar seiner Liebsten nicht gleich die Wahrheit sagt, kommt er in ernsthafte Schwierigkeiten. Und lügt, dass sich die Balken biegen. Unterstützt wird er dabei von Sohn Fridolin, der für seinen Papa nicht nur eine englische Lady und einen pomadigen Schweinekramautor spielt, sondern auch mit dem Dienstmädchen anbändelt.

Schwank von Franz Arnold & Ernst Bach
Regie von Inigo Gallo
Fernsehregie von Ettore Cela
Mit: Nicolai Mylanek, Margrit Rainer, Inigo Gallo, Ruedi Walter, Gisela Balzer u.a.
Dauer: 2 Stunden

Nach der Premiere im Bernhard Theater im Jahr 1977 ging das Stück auf Schweizer Tournee. Für das Fernsehen aufgezeichnet im Jahr 1978 im Studio 1 des Schweizer Fernsehens.

Scritto da Zero Zurich