mar 10.10 2017

Die Zauberflöte - Oper von Wolfgang Amadeus Mozart

Dove

Opernhaus Zürich
Falkenstrasse, 8008 Zurich

Quando

martedì 10 ottobre 2017
H 19:00

Quanto

29.00 - 168.00 CHF

Grosse Oper in zwei Aufzügen
Libretto von Emanuel Schikaneder

So populär Mozarts Zauberflöte auch ist, sie hat doch mehr zu bieten als Märchenhaftigkeit, eingängige Singspiel-Leichtigkeit und Wiener Komödiantik. Tatjana Gürbaca, die Regisseurin unserer Zürcher Produktion, spürt auch den Tiefendimensionen dieses zwischen handfestem Vorstadt-Theater und philosophischem Mysterienspiel vieldeutig changierenden Rätselwerks nach: dem Ernst, den Todesmotiven und den existenziellen Fragen nach dem Menschsein, ohne freilich den Humor zu vernachlässigen. Den Sphären der Königin der Nacht ordnet sie eine urwüchsige, wild-anarchische Welt zu und stellt dieser mit Sarastros Priestertempel ein Reich der geklärten Machtverhältnisse und der verspiesserten Ordnung entgegen. Mit viel szenischer Fantasie lässt Gürbaca diese Gegensätze aufeinander prallen, kombiniert dabei puren Theater- und Verkleidungsspass mit tief melancholischen Szenen und zeigt die weiblichen Figuren als durchweg starke Frauen: Die sehr emanzipierte Königin der Nacht begehrt gegen die verknöcherte Männerherrschaft auf. Die lebens- und liebeshungrige Pamina sucht selbstbewusst einen eigenen Weg ins Leben, und die drei Damen sind bärtige Piratenbräute. Ruben Drole ist auch auch in dieser Wiederaufnahme ein ebenso schräger wie liebenswerter Papageno. Seinen humorfreien Widerpart Sarastro gibt unser Ensemblemitglied Wenwei Zhang. Als Tamino debütiert am Opernhaus der französische Tenor Stanislas de Barbeyrac, der, seit er 2014 den Tamino beim Opern-Festival in Aix-en-Provence sang, zu den hoffnungsvollen Sternen am Tenorhimmel gehört. Ebenfalls zum ersten Mal am Opernhaus zu erleben ist die chinesische Sopranistin Ying Fang als Pamina. Zu ihren Mozart-Erfolgen in jüngster Zeit gehören u.a. Ilia (Idomeneo) an der Met und Susanna (Le nozze di Figaro) an der Opera Philadelphia. In die jugendfrische Zauberflöten-Besetzung fügt sich auch die amerikanische Dirigentin Karina Canellakis am Pult der Philharmonia Zürich bestens ein.

Musikalische Leitung Karina Canellakis, Inszenierung Tatjana Gürbaca, Bühnenbild Klaus Grünberg, Kostüme Silke Willrett, Lichtgestaltung und Video Klaus Grünberg, Choreographische Mitarbeit Kinsun Chan, Choreinstudierung Ernst Raffelsberger, Dramaturgie Claus Spahn

Tamino Stanislas de Barbeyrac
Sarastro Wenwei Zhang
Pamina Ying Fang
Mari Eriksmoen 15 Okt
Königin der Nacht Sen Guo
Papageno Ruben Drole
Papagena Florie Valiquette
1. Dame Hamida Kristoffersen
2. Dame Gemma Ni Bhriain
3. Dame Judith Schmid
Judit Kutasi 26 Sep
Monostatos Michael Laurenz
Sprecher / 2. Priester Oliver Widmer
1. Priester Thobela Ntshanyana
1. Geharnischter Jamez McCorkle
2. Geharnischter Donald Thomson
Drei Knaben Zürcher Sängerknaben

Philharmonia Zürich
Chor der Oper Zürich
Statistenverein am Opernhaus Zürich

https://www.youtube.com/watch?v=7BJMRPTYHn0

Scritto da Zero Zurich