gio 20.05 2021

Zu Gast bei Zubi

Dove

FIFA World Football Museum
Seestrasse, 8002 Zurich

Quando

giovedì 20 maggio 2021
H 19:30

Quanto

free

In der neuen Talkserie “Zu Gast bei Zubi” lädt Gastgeber und Museumsbotschafter Pascal Zuberbühler interessante Persönlichkeiten zu spannenden Gesprächen ins FIFA Museum ein. In der ersten Ausgabe diskutieren aktuelle und ehemalige Schweizer Nationaltorhüter zum Thema “27 Jahre in der Schweizer Nationalmannschaft – der Goalie Generationen Talk“.

“Für Torhüter hat sich nichts geändert. Sie dürfen immer noch kein Tor zulassen.”

Obwohl dieses Zitat der Torhüter Legende Lev Yashin im Kern wahr ist, ist gleichwohl unumstritten, dass sich die Position der Nummer Eins im Fussball immer wieder verändert und weiterentwickelt hat.

Gastgeber Pascal Zuberbühler lanciert unsere neue Talkserie “Zu Gast bei Zubi” mit dem spannenden Thema der Entwicklung der Torhüterposition im Allgemeinen und wie sie sich speziell in der Schweizer Nationalmannschaft zeigt. Zubi kann dabei natürlich auf die Erfahrungen seiner eigenen Karriere in der Schweizer Nati zurückgreifen. Aber auch seine Gäste sind keine Unbekannten. Zusammen bringen sie es aktuell auf über 140 Länderspiele für die Schweiz.

Zubis Gäste

Jörg Stiel
Jörg Stiel begann seine Karriere beim FC Wettingen und spielte neben der Schweiz noch in Mexiko und der deutschen Bundesliga. Dort war er bei Borussia Mönchengladbach Publikumsliebling. Zwischen 2000 und 2004 machte er insgesamt 21 Spiele für die Schweizer Nationalmannschaft. Zum Abschluss seiner Karriere führte er die Nationalmannschaft bei der EM 2004 in Portugal in allen drei Spielen der Schweizer als Kapitän aufs Feld. Aktuell ist er Torwarttrainer des Liechtensteiner Fussballverbands.

Diego Benaglio
Bereits mit 19 Jahren wechselte der Zürcher Diego Benaglio nach Deutschland zum VfB Stuttgart. Nach einem kurzen Abstecher nach Madeira landete er zurück in Deutschland beim VFL Wolfsburg mit dem er in neun Jahren einmal deutscher Meister und Pokalsieger wurde. In der Nationalmannschaft macht er zwischen 2006 und 2014 insgesamt 61 Spiele. Unter anderem war er Stammkeeper bei der EM 2008 in Österreich und der Schweiz, der WM 2010 in Südafrika und der WM 2014 in Brasilien. Im Sommer 2020 beendete er seine Karriere.

Yann Sommer (live zugeschaltet)
Nach insgesamt vier Schweizer Meisterschaften mit dem FC Basel wechselte Yann Sommer 2014 in die deutsche Bundesliga zu Borussia Mönchengladbach. Im gleichen Jahr wurde er als Nachfolger des zurückgetretenen Diego Benaglio Stammkeeper in der Nationalmannschaft und ist das bis heute. Bisher stand er 60 Mal für die Nationalmannschaft auf dem Platz, unter anderem bei der WM 2018.

Leider kann Yann Sommer nicht persönlich vor Ort am Talk teilnehmen. Er wird aber live zugeschaltet sein.

Reservierung notwendig

Scritto da Zero Zurich